Goldene Regeln für schlechte E-Mails

35 Regeln. Letzte Aktualisierung: 2006-09-26

Ein (nicht ganz ernst gemeinter) Ratgeber zum Thema: »Wie kann ich mit elektronischer Post am besten meine Mitmenschen ärgern?«

Sie haben zwei Möglichkeiten, die Goldenen Regeln für schlechte E-Mails zu lesen: Fangen Sie mit der ersten Regel an und blättern dann Regel für Regel durch, oder Sie öffnen alle Regeln auf einmal auf einer kompakten Webseite (ideal zum Ausdrucken oder Offline-Lesen).

Bitte beachten Sie: Die meisten Regeln wurden Mitte der 1990er Jahre aufgeschrieben. Deshalb sind einige heute gar nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Ein Großteil ist jedoch immer noch bedeutend; und das nicht nur für E-Mails, sondern auch für andere Arten der elektronischen oder ganz allgemein textbasierten Kommunikation wie Chat, SMS, Usenet-Newsgroup-Postings und so weiter. Schließlich sind Netiquette, Rechtschreibregeln und gesunder Menschenverstand gute Richtlinien.

Die wichtigsten Regeln wurden im folgenden Inhaltsverzeichnis hervorgehoben, veraltete gestrichen.


Die 35 goldenen Regeln

  1. Benutzen Sie möglichst viele Smileys :-)
  2. Hängen Sie eine lange Signatur an!
  3. Gemeinheiten mit CompuServe-Adressen (901342,1701)
  4. Ä, ö, ü und andere 8-Bit-Gemeinheiten
  5. Versenden Sie Ihre Mails MIME-codiert!
  6. Zitieren Sie den E-Mail-Header!
  7. Zitieren Sie den ganzen Text!
  8. Wiederholen Sie sich! Wiederholen Sie sich!
  9. verwenden sie nur die kleinschreibung!
  10. SCHREIEN SIE!
  11. Halten Sie sichnichtanschreibnormenund-regeln !
  12. Halten Sie sich nicht an die Orthographie!
  13. Verwenden Sie viele Abkürzungen!
  14. Verwenden Sie die kreativsten Textformatierungen!
  15. Versenden Sie eine E-Mail mindestens fünfmal!
  16. Beschimpfen Sie den Leser!
  17. Verwenden Sie aussagekräftige Betreffs!
  18. Verwenden (!) Sie viele (!!) Ausrufezeichen!!!
  19. Schaffen Sie Lesevergnügen mit Leerzeilen
  20. Versenden Sie Kopien an alle!
  21. Verfassen Sie E-Mails als Word-Dokument!
  22. Versenden Sie lustige Windows-Programme!
  23. Geben Sie nur die IP-Adresse an!
  24. Grüßen Sie alle Geheimdienste!
  25. Versenden Sie Ihre E-Mails HTML-formatiert!
  26. Komprimieren Sie die E-Mails mit seltenen Packern!
  27. Geben Sie Spammern keine Chance!
  28. Kennzeichnen Sie Zitate nicht!
  29. Benutzen Sie schöne Hintergrundbilder!
  30. Versenden Sie Kettenbriefe! GOOD LUCK!
  31. Coole E-Mail-Adressen!
  32. »Mein Name« und andere Absender
  33. Höchste Priorität ist gerade hoch genug!
  34. Zeilenumbrüche ignorieren
  35. Erschrecken mit Viren-Signaturen!

Nachwort

Abschließend möchte ich dem interessierten Leser noch einige empfehlenswerte Links zum Thema E-Mail präsentieren.

Auf E-Mails mit Ihrer Meinung, Kritik und neuen Regelvorschlägen zu diesen Goldenen Regeln warte ich gespannt. Schreiben Sie an mail@LarsKasper.de – aber vergessen Sie bitte ausnahmsweise für diese eine E-Mail alles das, was Sie hier gelernt haben! ;-)

Aufgrund der seit mehr als zehn Jahren anhaltenden Beliebtheit dieses Regelwerks und des ständigen Zuspruchs durch Leserrückmeldungen, Verlinkungen auf Websites und Abdrucken in Zeitschriften und Büchern (ich freue mich übrigens über Belegexemplare ;-)), erwäge ich, das gesamte Regelwerk behutsam zu überarbeiten, sowie ihm Hinweise für »gute E-Mails« zur Seite zu stellen. Momentan fehlt dafür die Zeit, aber das wird sich hoffentlich irgendwann ändern. Bis dahin bitte ich Sie weiterhin um Ihre Kommentare. – Lars Kasper im September 2006


Copyright © Lars Kasper. Alle Rechte vorbehalten.
mail@LarsKasper.de | http://www.Kasper-online.de/goldmail/index.htm